Fantasy Neuerscheinungen August 2013

Die Neuerscheinungen werfen im August mehr Fragen als neue Bücher auf: Ein Buch ohne Inhaltsangabe und ein neuer Fantasy-Klischee-Trend jetzt für das männliche Publikum?

Flanagan_Brotherband_Die_Bruderschaft_von_SkandiaJohn Flanagan – Brotherband – Die Bruderschaft von Skandia

Skandia ist das Land der großen Helden, doch der Weg zum Krieger ist schwer. Jungen werden mit 16 Jahren in Bruderschaften unterrichtet und sollen schließlich gegeneinander antreten. Hal, ein junger Schiffsbauer aus Hallasholm wird zum Anführer einer Bande von Jungen berufen, die dasselbe Schicksal teilen wie er: Sie sind Außenseiter in ihrer Heimat – vereint in einem aussichtslos scheinenden, gefährlichen Wettkampf.

Keine verliebten Vampire und raufboldigen Werwölfe, sondern Schwerter und Kameradschaft. Kommen jetzt die Klischee-Bücher für männliche Leser?

Todd McCaffrey – Drachenblut

Zu diesem Buch scheint es keine Inhaltsangabe zu geben. Nur der dezente Hinweis, dass Todd McCaffrey der Sohn von Anne McCaffrey ist, die die Drachenreiter-von-Pern-Saga erschuf. Ich mag Drachen, ich mag McCaffrey, aber mag ich auch ihren Sohn?

Philippa Ballantine – Die Runen der Macht Band 1 – Der verfluchte Prinz

Die Magierin Sorcha Faris erhält von ihrem Orden den Auftrag, an den äußersten Rand des Kaiserreiches zu reisen. Dort wurde ein Dorf von mächtigen Geistwesen überrannt. Am Ziel ihrer Reise trifft sie einen Mann, der schon fast eine Legende ist – und im gesamten Reich gesucht wird. Raed Rossin ist der Sohn des gestürzten Kaisers und durch einen grausamen Fluch an die Welt der Geister gebunden. Sorcha begreift, dass er ihre einzige Chance ist, die Invasion aus der Anderwelt zu bekämpfen.

Der Teaser klingt zwar wieder einmal zu deutlich nach sich anbahnender Romanze, aber das Setting gefällt mir.

Schafer_Die_Chroniken_von_Ninavel.inddCourtney Schafer – Die Chroniken von Ninavel – Die Blutmagier

Dev verdingt sich als Führer durch das Weißfeuergebirge, und ganz nebenbei schmuggelt er magische Talismane von Ninavel nach Alathien. Doch dieses Mal soll er einen jungen Mann einschleusen. Was er leider zu spät erfährt: Er ist der entflohene Lehrling eines Blutmagiers. Die Blutmagie ist die mächtigste und grausamste Magieform. Magier mit dieser Gabe ziehen ihre Kraft aus Schmerz und Leid. Und der Meister will seinen Lehrling nicht ziehen lassen.

Das klingt nach einer spannenden Partner-Wider-Willen-Geschichte.

 

Leave a Reply