Kritik: Robin Hobb – Regenwildnis-Saga

Die Händler von Bingtown schloßen einen Pakt mit dem Drachen Tintaglia. Doch nun ist die Drachenkönigin verschwunden und die neugeborenen Drachen sind dumm und verkrüppelt. Eine Gruppe Ausgestoßener wird damit beauftragt die Drachen in ihre alte Heimat zu bringen: Kelsingra. twittern teilen teilen info 

Kritik: Tad Williams – Die dunklen Gassen des Himmels

Engel und Teufel, die Anwälte des Himmels und der Hölle, ringen nach jedem Tod um die Seelen der Verstorbenen. Der Engel Bobby Dollar treibt sich neben seinen Geschäftsreisen zu den Opfern von Autounfällen vor allem in himmlischen Bars herum. Alles geht seinen gewohnten Gang, bis eines Tages die Seele eines Toten verschwunden ist. Hat die ...

Kritik: Joe Abercrombie – Blutklingen

Scheu will auf ihrer kleinen Farm eigentlich nur ihre blutige Vergangenheit hinter sich lassen. Doch dann werden ihre beiden Geschwister entführt. Zusammen mit ihrem Stiefvater Lamm macht sie sich auf den Weg durch ein vom Goldrausch heimgesuchtes Land, um Bruder und Schwester zurück nach Hause zu holen. twittern teilen teilen info 

Kritik: Patricia McKillip – Erdzauber

In einem Land, in dem die Zauberei seit langer Zeit verschwunden ist, muss der junge Prinz Morgon erkennen, dass seine Bestimmung, Herrscher zu werden, sich auf eine ganz andere Weise erfüllen soll, als er in seinen kühnsten Träumen erahnt hat. Denn ein rätselhaftes Sternenmal auf seiner Stirn deutet darauf hin, dass sich mit ihm eine ...

Kritik: Andrzej Sapkowski – Der Schwalbenturm

Ciri, die Prinzessin von Cintra, ist auf der Suche nach ihrem Schicksalsort, dem Schwalbenturm. Während sich Geralt weiter durch das Kriegsgebiet schlägt, weiter auf der Suche nach seiner Ciri, und dabei immer mehr seine viel beschworene Neutralität aufgibt. twittern teilen teilen info 

Kritik: Joe Abercrombie – Racheklingen

Die Söldnerin Monza Murcatto ist die berüchtigste Generalin Styriens. Sie führt ihr Söldnerheer, die Tausend Klingen, von einem blutigen Sieg zum nächsten. Doch ihr Erfolg bringt ihr kein Glück. Denn ihr Dienstherr Großherzog Orso lässt sie und ihren Bruder kurzerhand umbringen. Doch Monza überlebt und schwört, die sieben beteiligten Verräter zu töten. Damit beginnt ein ...

Kritik: Peter V. Brett – Das Lied der Dunkelheit 4

Sobald die Sonne hinter dem Horizont verschwindet kriechen Dämonen aus der Tiefe der Erde hervor. Ihr einziges Ziel: Töten. Aus Angst vor den Kreaturen verstecken sich die Menschen hinter Mauern und Schutzwällen, die mit magischen Siegeln die Dämonen abwehren. Als der Junge Arlen mit ansehen muss wie seine Mutter von Dämonen angegriffen und tödlich verwundet ...

Kritik: Sean Williams – Spiegelzwillinge – Die Bücher des Kataklysmus Eins

Die Zwillingsbrüder Seth und Hadrian Castillo könnten unterschiedlicher nicht sein. Zusammen befinden sie sich auf einer Reise durch Europa, um sich und ihre verzwickte Beziehung zueinander besser zu verstehen, als Seth Opfer eines Mordanschlags wird. Mit seinem Tod beginnt, das Weltengefüge, wie wir es kennen, zu bröckeln und ein Kataklysmus beginnt. twittern teilen teilen info