Kritik: Andrzej Sapkowski – Die Dame vom See

Auf der Reise durch Zeiten und Welten sucht Ciri ihren Weg zurück zum Ort ihrer Bestimmung während Geralt seine treuen Begleiter und Freunde zu einer letzten Schlacht sammelt, um seine Prinzessin zu retten. Und um sie beide toben weiter Krieg, Mord und die Prophezeiung. twittern teilen teilen info 

Kritik: Andrzej Sapkowski – Der Schwalbenturm

Ciri, die Prinzessin von Cintra, ist auf der Suche nach ihrem Schicksalsort, dem Schwalbenturm. Während sich Geralt weiter durch das Kriegsgebiet schlägt, weiter auf der Suche nach seiner Ciri, und dabei immer mehr seine viel beschworene Neutralität aufgibt. twittern teilen teilen info 

Kritik: Joe Abercrombie – Racheklingen

Die Söldnerin Monza Murcatto ist die berüchtigste Generalin Styriens. Sie führt ihr Söldnerheer, die Tausend Klingen, von einem blutigen Sieg zum nächsten. Doch ihr Erfolg bringt ihr kein Glück. Denn ihr Dienstherr Großherzog Orso lässt sie und ihren Bruder kurzerhand umbringen. Doch Monza überlebt und schwört, die sieben beteiligten Verräter zu töten. Damit beginnt ein ...

Kritik: Bernd Rümmelein – Kryson – Die Schlacht am Rayhin 2

Die Rachuren, brutale Chimärenkrieger, überziehen den Kontinent Ell mit Tod und Verwüstung. In einer alles entscheidenden Schlacht am Fluss Rayhin will das Volk der Klan den Invasoren Einhalt gebieten. Doch der Magier Sapius weiß, dass ein Sieg über die Rachuren kein Garant für den Frieden ist. Denn die magischen Brüder werden sich erheben, um den ...

Kritik: Licia Troisi – Die Drachenkämpferin – Die komplette Trilogie

Die junge Halbelfe Nihal kennt nur ein Ziel: den Tyrannen zu töten, der ihr Land, ihr Volk und ihre Familie vernichtet hat. Mit diesem Ziel vor Auge greift sie zum Schwert und wird die erste weibliche Darchenritterin der Aufgetauchten Welt. Zusammen mit dem Magier Sennar und ihrem treuen Knappen Laio, sucht sie einen Weg, den ...

Kritik: Peter V. Brett – Das Lied der Dunkelheit 4

Sobald die Sonne hinter dem Horizont verschwindet kriechen Dämonen aus der Tiefe der Erde hervor. Ihr einziges Ziel: Töten. Aus Angst vor den Kreaturen verstecken sich die Menschen hinter Mauern und Schutzwällen, die mit magischen Siegeln die Dämonen abwehren. Als der Junge Arlen mit ansehen muss wie seine Mutter von Dämonen angegriffen und tödlich verwundet ...

Kritik: Sean Williams – Spiegelzwillinge – Die Bücher des Kataklysmus Eins

Die Zwillingsbrüder Seth und Hadrian Castillo könnten unterschiedlicher nicht sein. Zusammen befinden sie sich auf einer Reise durch Europa, um sich und ihre verzwickte Beziehung zueinander besser zu verstehen, als Seth Opfer eines Mordanschlags wird. Mit seinem Tod beginnt, das Weltengefüge, wie wir es kennen, zu bröckeln und ein Kataklysmus beginnt. twittern teilen teilen info 

Kritik: Tad Williams & Deborah Beale – Die Drachen der Tinkerfarm

Die Geschwister Tyler und Lucinda müssen die Sommerferien auf der Farm ihres Onkels Gideon verbringen. Weit weg von Freunden, Shopping Malls und Computerspielen. Was die beiden für einen langweiligen Urlaub auf dem Bauernhof halten, entpuppt sich bald als Reise in eine Welt voller Drachen, Einhörnern und Basilisken. twittern teilen teilen info