Kritik: Robin Hobb – Regenwildnis-Saga

Die Händler von Bingtown schloßen einen Pakt mit dem Drachen Tintaglia. Doch nun ist die Drachenkönigin verschwunden und die neugeborenen Drachen sind dumm und verkrüppelt. Eine Gruppe Ausgestoßener wird damit beauftragt die Drachen in ihre alte Heimat zu bringen: Kelsingra. twittern teilen teilen info 

Kritik: Scott Lynch – Die Republik der Diebe

Die beiden Meisterdiebe Locke und Jean sind nur knapp dem Piratentod entronnen und stürzen sich direkt in ihr nächstes Spiel. Es geht um Macht und Politik. Ihr Gegenspieler: Sabetha, Lockes verschollene große Liebe. twittern teilen teilen info 

Kritik: Tad Williams – Die dunklen Gassen des Himmels

Engel und Teufel, die Anwälte des Himmels und der Hölle, ringen nach jedem Tod um die Seelen der Verstorbenen. Der Engel Bobby Dollar treibt sich neben seinen Geschäftsreisen zu den Opfern von Autounfällen vor allem in himmlischen Bars herum. Alles geht seinen gewohnten Gang, bis eines Tages die Seele eines Toten verschwunden ist. Hat die ...

Kritik: Scott Lynch – Sturm über roten Wassern

Nachdem Locke und Jean aus Camorr fliehen mussten, verschlägt es sie in den Stadtstaat Tal Verrar. Schnell planen Sie auch dort einen spektakulären Raub. Ihr Ziel: das luxuriöse Spielkasino Sinspire, wo Betrug mit dem Tod bestraft wird. Als wäre das nicht genug, finden die beiden sich schnell zwischen den politischen Fronten der Stadt wieder. Und ...

Kritik: Scott Lynch – Die Lügen des Locke Lamora 1

Locke Lamora ist ein Held. Nein, eigentlich ist er das nicht: Er ist ein Dieb, ein Lügner und ein Ganove, wenn auch mit guten Manieren. Mit seiner Bande bewegt er sich in den Kanälen und engen Gassen des Herzogtums Camorr, um die Nobilität um ihre Schätze zu erleichtern. Und darin ist Locke unschlagbar, denkt er ...

Kritik: Joe Abercrombie – Blutklingen

Scheu will auf ihrer kleinen Farm eigentlich nur ihre blutige Vergangenheit hinter sich lassen. Doch dann werden ihre beiden Geschwister entführt. Zusammen mit ihrem Stiefvater Lamm macht sie sich auf den Weg durch ein vom Goldrausch heimgesuchtes Land, um Bruder und Schwester zurück nach Hause zu holen. twittern teilen teilen info 

Kritik: Brandon Sanderson – Der Weg der Könige

Roschar ist eine sturmumtoste Welt, die über Jahrtausende von übermenschlichen Kriegern regiert wurde, deren Schwerter jedes Leben auslöschen konnten. Doch die Krieger sind verschwunden und Roschar droht zu zerfallen. Das Schicksal der Welt liegt nun scheinbar in den Händen derer, die es wagen, die magischen Schwerter zu ergreifen. twittern teilen teilen info 

Kritik: Patricia McKillip – Erdzauber

In einem Land, in dem die Zauberei seit langer Zeit verschwunden ist, muss der junge Prinz Morgon erkennen, dass seine Bestimmung, Herrscher zu werden, sich auf eine ganz andere Weise erfüllen soll, als er in seinen kühnsten Träumen erahnt hat. Denn ein rätselhaftes Sternenmal auf seiner Stirn deutet darauf hin, dass sich mit ihm eine ...